Craniosacral-Behandlungen für Musiker

 

Viele Musiker leiden an Beschwerden, die unter anderem auf das Musizieren zurückzuführen sind.

 

Mögliche Beschwerden sind:

 

-Sehnenscheidenentzündung

-Sehnenansatz-Überlastung

-Nervenkompressionssyndrom

-Arthrosen

-Fokale Dystonie

-Lärmschwerhörigkeit

-Tinnitus

-Lampenfieber

 

Hier kann Craniosacral-Therapie hilfreich sein, da sie auf Körper und Psyche entspannend wirkt, Fehlbelastungen und Überlastungen erkannt und ausgeglichen werden können, sowie die Selbstheilungskräfte aktiviert und gestärkt werden.

Ausserdem wird die Körperwahrnehmung des Klienten gefördert, was ihm ermöglicht Unwohlsein und Beschwerden während des Musizierens oder früher und besser wahrzunehmen und passende Veränderungen vorzunehmen.

Hilfreich können auch Behandlungen mit dem Instrument sein, oder während der Klient in der Vorstellung singt oder spielt.

 

Als Panflötenlehrerin, Laienkontrabassistin in einem Sinfonieorchester und Erfahrung mit Gesang und verschiedenen anderen Instrumenten kenne ich die besonderen Anforderungen an Musiker sehr gut. So kann ich die Therapie noch passender auf die spezifischen Bedürfnisse dieser Klienten abstimmen.


Für Musikschulen, Orchester und Chöre biete ich Work Shops in Craniosacral-Selbstbehandlung an. Hier können sowohl Berufs- als auch Laienmusiker einfache Techniken erlernen, welche sie für mehr Wohlbefinden an sich selber anwenden können.
Sind sie interessiert an einem solchen Work Shop, fragen sie unverbindlich für mögliche Termine und weitere Informationen an.